Gesundheit als Führungsaufgabe – gesundheitsförderndes Führen

Führungskräfte können durch gesundheitsfördernde Führung einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter nehmen um sie somit gesund zu halten und langfristig zu binden. Bildquelle: Gerald Oswald / pixabay.com

Das Führungsverhalten kann sich, positiv wie negativ, auf die Gesundheit der Beschäftigten auswirken. Vorgesetzte stehen oft vor vielseitigen Herausforderungen. Sie müssen Rollen- und Teamkonflikte bewältigen, ebenso mit schwierigen strukturellen Bedingungen und widersprüchlichen Anforderungen zurechtkommen. Besonders in der sogenannten Sandwichposition ist dies nicht immer einfach.

Für die Unternehmen ist es in der heutigen Zeit ein zentraler Erfolgsfaktor, Beschäftigte gesund zu halten und langfristig zu binden. Führungskräfte können durch gesundheitsfördernde Führung einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter nehmen.

Indem Führungskräfte Handlungsspielräume bieten und Wertschätzung zeigen, können sie die Ressourcen der Beschäftigten fördern. Ebenso können eine effektive Arbeitsorganisation und Transparenz für Stressabbau sorgen. Wichtig ist, individuell auf die Beschäftigten einzugehen. Und letztendlich sollten Führungskräfte immer als gutes Vorbild vorangehen, also eine gute Selbstfürsorge vorleben.

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.

Verband Fach- und Führungskräfte e.V. (VFF)

Mohrenstraße 11-17
50670 Köln
Telefon 0221-1600 180
mobil    0151-61313138
e-Mail   info@not-visible.vff-online.de

Kaiserdamm 31
14057 Berlin
e-Mail info@not-visible.vff-online.de

Kontaktformular

Kontaktformular