Dr. Frank Weber, Aufsichtsratsmitglied und Vorsitzender des Konzernsprecherausschusses der Daimler AG, berichtet in diesem Interview zur konzernweiten Initiative Leadership 2020.

Die Daimler AG rief in 2016 die konzernweite Initiative Leadership 2020 ins Leben. Der VFF sprach mit Dr. Frank Weber, Aufsichtsratsmitglied und Vorsitzender des Konzernsprecherausschusses, über das Projekt. Hier erläutert er unter anderem, warum ein Wandel der Führungskultur eigentlich nie endet und welche Schlüsse er aus dem Projekt bzgl. der zukünftigen Rolle von Führungskräften zieht.

VFF: Herr Dr. Weber, können Sie bitte kurz umreißen, worum es bei der Initiative Leadership 2020 geht bzw. warum diese nötig geworden war?

Der Ursprung von Leadership 2020 war die Frage, wie sich das Unternehmen zukunftsfähig aufstellt in dieser komplex gewordenen Welt. Wir waren und sind ein sehr erfolgreicher Automobilhersteller, vor allem im Premiumsegment, und das seit vielen Jahren. Aber wir haben gemerkt, dass sich die Welt schneller und dynamischer dreht und sich der Markt stark verändert. Es reicht einfach nicht mehr aus, dass wir das Automobil erfunden haben - was uns nach wie vor sehr...

Weiterlesen

Alles über die Bedeutung von Feedback und wie dieses optimal ausgestaltet werden kann, verrät ein Artikel von Leadership Insiders, auf den unser Dachverband ULA verweist.

Darüber, dass Feedback ein wichtiges Führungsinstrument ist, sind sich wohl alle einig. Es kann die Motivation, Leistung, Lernprozesse oder das Selbstwertgefühl beeinflussen. Führungskräfte sind also besonders gefordert, adäquate Feedback-Instrumente zu etablieren. Im Alltag zeigt sich aber oft ein anderes Bild: Viele Führungskräfte nutzen nicht das volle Potenzial dieser Instrumente, und zahlreiche Mitarbeitende fühlen sich eher bestraft als dass sie einen Nutzen aus der Rückmeldung ziehen.

Warum Feedback so wichtig (geworden) ist, welche Folgen eine suboptimale Rückmeldung auf den Empfänger haben und wie ein optimales Feedback aussehen kann, erfahren Sie in dem Artikel von Leadership Insiders, auf den unser Dachverband ULA verlinkt.

Weiterlesen

Laut Leadership Insiders ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Maslow selbst die Bedürfnispyramide entworfen oder gar erstellt hat.

Motivationstheorien sind ein wichtiger Baustein der Managementlehre, insbesondere der Führungslehre. Beschäftigt man sich mit dem Thema Motivation, kommt man an der Maslowschen Bedürfnispyramide in der Regel nicht vorbei. Diese gehört zu den bekanntesten Ansätzen der Managementlehre überhaupt. Dass Maslow die Pyramide entworfen oder gar erstellt hat, ist allerdings laut Leadership Insiders ein weit verbreiteter Irrglaube. Wie war es wirklich? Warum hat sich diese Vorstellung über einen der bekanntesten Psychologen weltweit bis heute gehalten? Und was können wir dennoch aus dieser Motivationstheorie lernen? Antworten auf all diese Fragen gibt der Artikel von Leadership Insiders.

Weiterlesen

Im Interview spricht Harald Wild, Leiter IT beim Verband der Privaten Krankenversicherung e.V., über digitale Transformationsprozesse und welche Rolle Führungskräfte dabei spielen. Bildquelle: Harald Wild

Wie verändern agile Transformationsprozesse das Handeln in Unternehmen? Was bedeutet das für die Führungskräfte? Und welche Fertigkeiten sind unabdingbar, um in einer agilen Welt weiterhin bestehen zu können? Der VFF sprach mit Harald Wild*, Experte auf dem Gebiet der Agilität.

VFF: Herr Wild, können Sie bitte kurz umreißen, wie Agilität die Arbeitswelt verändert?

Harald Wild: Es ist ganz sinnvoll, wenn man hierzu bis zur Zeit vor der Industriellen Revolution ausholt, weil es hier bereits...

Weiterlesen

Symbolische Schlüsselübergabe: Der Wuppertaler Opernintendant Berthold Schneider (links) und Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts, tauschen anlässlich des Jobtauschs am 28. Februar 2019 die Schlüssel. Quelle: Wuppertal Institut/A. Riesenweber

Wirkungsvoller Rollentausch: Unter dem Motto ‚Wechsel/Wirkung‘ tauschten Berthold Schneider, Intendant der Oper Wuppertal, und Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts, im März 2019 für 3 Wochen ihre Ämter. Das Ziel: Eine gegenseitige Inspiration und das Initiieren einer nachhaltigen Organisationsentwicklung. Ein Wechsel des Blickwinkels also, der weit über das Beobachten der Abläufe der jeweils anderen Organisation hinausging: Die Leiter beider Institutionen wollten mit dem...

Weiterlesen

Verband Fach- und Führungskräfte e.V. (VFF)

Mohrenstraße 11-17
50670 Köln
Telefon 0221-1600 - 180
e-Mail info@vff-online.de

Kaiserdamm 31
14057 Berlin
e-Mail info@vff-online.de

Kontaktformular

Kontaktformular