Geschlechtergleichheit

Unser europäischer Dachverband CEC European Managers setzt sich seit seiner Gründung für Geschlechtergleichheit im gesellschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Bereich ein. Bildquelle: Tumisu / pixabay.com

Seit seiner Gründung setzt sich unser europäischer Dachverband CEC European Managers mit Sitz in Brüssel für Geschlechtergleichheit im gesellschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Bereich ein. Manager sind gleich zweifach vom Thema Geschlechtergleichheit am Arbeitsplatz betroffen: Zum einen wirken sich Ungleichheiten direkt bei weiblichen Managern aus; zum anderen tragen auch sie die Verantwortung mit, den Frauenanteil beim übrigen Teil der Beschäftigten zu erhöhen.

Um die anhaltende Diskussion zur Geschlechtergleichheit in unserer Gesellschaft zu unterstützen, hat die CEC European Managers einen entsprechenden Bericht veröffentlicht. Dieser enthält neben Zahlen und Statistiken zum Stand der Dinge in Bezug auf Geschlechtergleichheit in Europa eine Übersicht an strategischen Instrumenten, die Frauen dabei unterstützen, Führungspositionen in Unternehmen erlangen zu können. Zudem betrachtet der Bericht das Vorhaben, Vorgaben bezüglich der Geschlechtergleichheit in den Vorstandsetagen…

Weiterlesen
Energiekosten

Beim Dreigliedrigen Sozialgipfel im Oktober 2022 machte Maxime Legrand, Präsident unseres europäischen Dachverbands CEC European Managers, klar, dass es eine schnelle und einheitliche europäische Reaktion in Bezug auf das Thema Energiesicherheit brauche. Bildquelle: Gerd Altmann / pixabay.com

Beim Dreigliedrigen Sozialgipfel am 19. Oktober 2022 wandte sich Maxime Legrand, Präsident unseres europäischen Dachverbands CEC European Managers mit Sitz in Brüssel, an die Staats- und Regierungschefs der EU und der europäischen Sozialpartner und machte klar, dass es eine schnelle und einheitliche europäische Reaktion in Bezug auf das Thema Energiesicherheit brauche. Energiepreise müssten realistisch bleiben, damit das Wirtschaftsleben fortgesetzt werden könne. Geschähe dies nicht, würden ganze Sektoren unserer Wirtschaft nicht überleben und langfristige strategische Ziele der EU konterkariert.

Der Dreigliedrige Sozialgipfel ist die wichtigste institutionelle Veranstaltung im sozialen und arbeitsmarktpolitischen Bereich vor dem Europarat. Dessen Präsident tagt gemeinsam mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission und den sozialen Partnern der EU, um wichtige Entwicklungen in der Sozialpolitik zu diskutieren und sich zu Lösungen auszutauschen, die bei der Bewältigung von Krisen…

Weiterlesen
Frauenquote

In der EU müssen börsennotierte Unternehmen ab dem 30. Juni 2026 strenge Frauenquoten in Führungsetagen einhalten. Bildquelle: Gerd Altmann / pixabay.com

Seit Anfang Juni 2022 ist klar: Börsennotierte Unternehmen in der EU müssen ab dem 30. Juni 2026 strenge Frauenquoten in Führungsetagen einhalten. Das Europäische Parlament, die Europäische Kommission sowie der Rat der Europäischen Union einigten sich auf eine Richtlinie, nach der mindestens 40 Prozent der Aufsichtsratsmandate von Frauen besetzt sein sollen. Alternativ müssen Frauen mindestens ein Drittel der Mitglieder von Aufsichtsrat und Vorstand zusammen ausmachen. Derzeit liegt der Frauenanateil in Aufsichtsräten in der Europäischen Union bei 30,6 Prozent. Vorstände sind dagegen nur zu 8,5 Prozent weiblich besetzt. Die EU-weite Regelung zur Frauenquote tritt anderthalb Jahre früher in Kraft als zuletzt vorgesehen.

Europäische Vorreiter waren Frankreich, Deutschland und Italien, die seit 2010 Vorgaben zur Frauenquote auf nationaler Ebene eingeführt haben. Seitdem steigt der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der EU. Frankreich erfüllt allerdings als einziges Land in der…

Weiterlesen

Verband Fach- und Führungskräfte e.V. (VFF)

Mohrenstraße 11-17
50670 Köln
Telefon 0221-1600 180
mobil    0151-61313138
e-Mail   info@not-visible.vff-online.de

Kaiserdamm 31
14057 Berlin
e-Mail info@not-visible.vff-online.de

Kontaktformular

Kontaktformular